Wanderung zur Riedlalm

Eine Wanderung die ist lustig, eine Wanderung die ist schön. Zumindest wenn es nach mir und Olli geht. Finn war sagen wir mal, nicht so begeistert als wir ihn in unseren Plan einweihten. Manchmal gibt es aber einfach Situationen da muss man die Kinder zu ihrem Glück zwingen. Da ich weiß, dass Finn verdammt viel Bewegung braucht und dementsprechend auch einiges an Ausdauer an den Tag legen kann, waren wir uns sehr sicher, dass diese Wanderung genau das richtige für ihn ist. Er sah das in diesem Moment selbstverständlich nicht so. Aber es half alles nichts, der junge Mann musste mit, denn bei uns in der Familie gibt es eine ganz klare Abmachung: Es wird erst probiert und dann gemeckert. Da ist es egal ob es um das Essen oder eine Wanderung geht. Also packten wir den Wanderrucksack, der in jedem Zimmer im Forsthofgut zur Grundausstattung gehört und stiefelten los.
Bild 2Es hat nicht mal 5 Minuten gedauert, da tobte Finn mit Emmi schon durch die Wiesen und war seines Lebens glücklich. Olli und ich warfen uns einen „haben wir`s doch gewunsst„ Blick zu
und machten uns auf in dieses Abenteuer *Wanderung zur Riedlalm*. Wir liefen durch Blumenwiese und einen Märchenhaften Wald.
377396
390Wir kamen an Tieren vorbei die nicht echt waren (zugegeben ich musste kurz schlucken, als ich diesen riesen Elch mitten im Wald hab stehen sehen) …
401…und wir kamen an echten Tieren vorbei, wie diesen Kühen.
NEU KüheDiese Kühe haben allerdings nicht mit Emmi gerechnet, vielleicht muss man an dieser Stelle sagen, dass Emmi ein Appenzeller Sennenhund ist. Diese Hunde wurden damals (und auch heute noch) in der Schweiz als Hütehunde gezüchtet. Im Klartext heißt das, diese Rasse wurde gezüchtet um Kühe zu hüten UND zu treiben. Emmi hat das in Ihrem Leben nie gelernt und nie gemacht aber als sie die Kühe gesehen hat wurden alle Urinstinkte wach. Eine Kuh war etwas abseits von der Herde, was unsere kleine Appenzellerin natürlich nicht auf sich sitzen lassen konnte. Auf einmal schoss sie los und bellte die Kuh an, jagte sie über einen Hügel zurück zur Herde. So schnell konnten wir gar nicht schauen, da war die Kuh wieder bei der Herde und Emmi zufrieden. Kuh hell413
Es war ein wunderschöner Tag mit kleinen und großen Abenteuern, einem glücklichem Kind und einem zufriedenen Hund. Ich denke das sind die Momente die bleiben, die Erinnerungen die wir bei wie immer bei uns haben und die Gedanken die uns auf dieser Wanderung getragen haben, weit ab von der Technik, dem Trubel und der Hektik. Einfach nur im Hier und Jetzt.

6 Kommentare

  1. Wie schön geschrieben ❤️
    Mein Mann und ich waren vor der Geburt unseres Sohnes immer viel unterwegs. Meistens waren es lange Touren im Ausland um die Welt zu entdecken.
    Mit Kind sieht das jetzt alles etwas anders aus.
    Wohin wollen wir ? Was ist für ein Toddler toll wo sich auch Mama und Papa ein wenig erholen können.
    Dank deinen tollen Berichten bei Insta haben wir uns anregen lassen und Forsthofgut gebucht. Danke nochmals dafür !!!! ?
    Ich bin eine eher passive Mitleserin deines Insta Profils, hab mich aber nicht weniger auf deine Website gefreut.
    Jetzt dachte ich mir ist es mal an der Zeit was zu schreiben. Und warum nicht auf deiner neuen Website, die übrigens super gelungen ist.
    Viel Glück und ich freu mich schon auf deine nächsten Einträge.

    • land leben wir

      WOW liebe Steffi,
      ich bin sparchlos und freue mich sehr, dass Ihr ins Forsthofgut geht.
      Es ist wirklich wunderschön dort. Wann geht Ihr denn?
      So schön das du hier bist.
      Danke

    • land leben wir

      Liebe Lilli,
      vielen lieben Dank für dein Kommentar.
      Es bedeutet mir sehr viel.

  2. Hach wie schön! Wir sind auch begeisterte Wanderer und ich freu mich über deine schönen Bilder! Und auch unsere Kinder sind die ersten Meter immer ziemlich motzig… aber wenn wir dann mal die breiten Forstwege verlassen, am besten über die kleinsten und felsigsten Trampelpfade, würden sie ewig weiter laufen! Und bei unserer Mittleren zieht immer die Vereinbarung, dass sie auf der Hütte einen Spezi trinken darf. Darauf freut sie sich immer so sehr! 🙂
    …sehr schön geschrieben, nicht zu kurz und nicht zu lang, macht Freude bei dir hier 🙂
    Liebe Grüße
    @marylu.111

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.