Aus der Küche | Rezepte mit Bärlauch

Bärlauch gehört für mich einfach zum Frühling. Ist es nicht toll, dass uns die Natur immer das zur verfügung stellt was unser Körper gerade benötigt?

Bärlauch ist reich an Mineralstoffen und Vitaminen. Magnsium stärkt unsere Muskeln, Vitamin C schützt vor Erkältungen. Bärlauch besitzt die gleiche positive Wirkung auf unsere Gesundheit wie Knoblauch.
Jetzt kommt aber das Beste :-)! Bärlauch wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel aus.
Das passt ja gerade sehr gut zu dem Thema vom letzten Post und der Bikinifigur 2017 ;-).

Heute habe ich für euch 2 Bärlauch-Rezepte die ich am liebsten zubereite:

Bärlauch Quiche

Zutaten:

Teig:
250 g Mehl
20 – 40 g Wasser
¼ TL Salz
1 Ei
120 g Butter, in Stücken
Füllung:
50 g Bärlauch, grob geschnitten
100 g Gouda, in Stücken
4 Eier
250 g Sahne
½ TL Salz
¼ TL Pfeffer

Zubereitung:

Teig:.
Teigzutaten zu einem Mürbteig verarbeiten und den Teig dann 30 Minuten kaltstellen.
Teig in eine Tarteform (Ø 28 cm) drücken.

Füllung:
Bärlauch mit einem Mixer zerkleinern.
Gouda zugeben und ebenfalls zerkleinern.
Eier, Sahne, Salz und Pfeffer zugeben und verrühren.
Füllung auf den Teig geben und im vorgeheizten Backofen backen.

Backtemperatur: 170°C
Backzeit: 50 – 60 Min.

Varianten:
Die Quiche lässt sich auch mit anderen Kräutern, frischem oder tiefgekühlten Blattspinat zubereiten.

Bärlauchpesto

Zutaten:

200 g Bärlauch
50 Gramm Pinienkerne
50 Gramm geriebenen Parmesan
150 Gramm Olivenöl
1 TL Salz

Zubereitung:

Bärlauch mit einem Mixer zerkleinern.
Pininenkerne hinzugeben und nochmals zerkleinern.
Dann die restlichen Zutaten zugeben verrühren.

In Gläser abfüllen und mit Olivenöl bedecken.
So hält sich das Pesto ein paar Wochen im Kühlschrank.

Ich wünsche euch gutes gelingen :-).

Was macht Ihr denn am liebsten mit Bärlauch?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.